digitalcollection:Über die ZHAW digitalcollection: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Appdoc-Public
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
  
 
=== Zweck ===
 
=== Zweck ===
Mit ZHAW digitalcollection steht der ZHAW ein institutionelles Repositorium zur Verfügung, welches als Dokumenten- und Publikationsservice für diverse elektronische Publikationen genutzt werden kann. Das [http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:11-100182794 DINI-Zertifikat] „Dokumenten- und Publikationsservice“, welches seit 2003 Repositorien zertifiziert, definiert solche Services als
+
Mit ZHAW digitalcollection steht der ZHAW ein institutionelles Repositorium zur Verfügung, als Dokumenten- und Publikationsservice für diverse elektronische Publikationen. Sie bildet die Grundlage zur Umsetzung der Open Access Policy der ZHAW und der Nationale OA-Strategie. Das [http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:11-100182794 DINI-Zertifikat] „Dokumenten- und Publikationsservice“, welches seit 2003 Repositorien zertifiziert, definiert solche Services als
 
„Umfassende Dienstleistung zur Veröffentlichung und Online-Bereitstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in elektronischer Form, die sich sowohl an deren Produzenten als auch an
 
„Umfassende Dienstleistung zur Veröffentlichung und Online-Bereitstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in elektronischer Form, die sich sowohl an deren Produzenten als auch an
 
deren Rezipienten richtet“.  
 
deren Rezipienten richtet“.  
 +
 +
Die ZHAW digitalcollection ermöglicht es, Publikationen gemäss der Open Access Green Road parallel zu veröffentlichen, sowie Originalpublikationen (Working Papers) und ausgewählte Abschlussarbeiten elektronisch zu publizieren. Alle Publikationen werden von der Hochschulbibliothek bibliografisch kontrolliert und sind durch einen DOI dauerhaft zitierbar. Per Volltextsuche sind sie im WWW, etwa durch Google (Scholar), BASE und OpenAIRE, leicht auffindbar.
 +
 
Der Service beinhaltet dabei „sowohl die technische Infrastruktur (auch: Dokumentenserver) als auch den organisatorischen und rechtlichen Rahmen“ .
 
Der Service beinhaltet dabei „sowohl die technische Infrastruktur (auch: Dokumentenserver) als auch den organisatorischen und rechtlichen Rahmen“ .
  

Version vom 5. Juli 2017, 17:09 Uhr

Zweck

Mit ZHAW digitalcollection steht der ZHAW ein institutionelles Repositorium zur Verfügung, als Dokumenten- und Publikationsservice für diverse elektronische Publikationen. Sie bildet die Grundlage zur Umsetzung der Open Access Policy der ZHAW und der Nationale OA-Strategie. Das DINI-Zertifikat „Dokumenten- und Publikationsservice“, welches seit 2003 Repositorien zertifiziert, definiert solche Services als „Umfassende Dienstleistung zur Veröffentlichung und Online-Bereitstellung wissenschaftlicher Veröffentlichungen in elektronischer Form, die sich sowohl an deren Produzenten als auch an deren Rezipienten richtet“.

Die ZHAW digitalcollection ermöglicht es, Publikationen gemäss der Open Access Green Road parallel zu veröffentlichen, sowie Originalpublikationen (Working Papers) und ausgewählte Abschlussarbeiten elektronisch zu publizieren. Alle Publikationen werden von der Hochschulbibliothek bibliografisch kontrolliert und sind durch einen DOI dauerhaft zitierbar. Per Volltextsuche sind sie im WWW, etwa durch Google (Scholar), BASE und OpenAIRE, leicht auffindbar.

Der Service beinhaltet dabei „sowohl die technische Infrastruktur (auch: Dokumentenserver) als auch den organisatorischen und rechtlichen Rahmen“ .

Die wissenschaftliche Veröffentlichungen auf ZHAW digitalcollection sind bis auf Weiteres
• ausgewählte Abschlussarbeiten der Departemente
• Eigenpublikationen der Departemente bzw. Organisationseinheiten (OE)
• Zweitveröffentlichungen im Sinne der Green Road des Open Access (OA).

Betrieb

Der Dokumenten- und Publikationsservice fusst technisch auf der Dokumentenserversoftware DSpace sowie der ICT-Basisinfrastruktur (Netze, Server, Betriebssysteme, Dateisysteme, Datenbanken, Kommunikationssystem). Develop-, Test- und Produktiv-Instanz werden durch die Hochschulbibliothek (HSB) betrieben, Details sind im Betriebskonzept festgehalten. Für grundlegende technische Fragen steht die DSpace-Dokumentation zur Verfügung.


zurück zum Inhaltsverzeichnis