digitalcollection:Digitalcollection vs. Publikationsdatenbank (PDB)

Aus Appdoc-Public
Version vom 18. Oktober 2016, 08:55 Uhr von Woit (Diskussion | Beiträge) (Digitalcollection vs. Publikationsdatenbank (PDB))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Digitalcollection vs. Publikationsdatenbank (PDB)

Wann trage ich was wo ein?

Fall A)

Sie möchten nur bibliografische Daten nachweisen, eine Referenz. Dafür benutzen Sie weiterhin die PDB.

Fall B)

Sie möchten die Publikation gleich als Zweitveröffentlichung zur Verfügung stellen. Die geht auch, wenn der Volltext z.B. erst in einem halben Jahr zugänglich sein darf. Hier benutzen Sie die Digitalcollection, allenfalls mit der Setzung eines Embargo-Datums. Vor Ablauf dieses Datums werden nur die bibliografischen Daten ausgegeben, ab dem Datum dann auch der Volltext (das geschieht automatisch). Die Daten brauchen Sie nicht doppelt auch noch in der PDB erfassen, sie gehen aber ganauso in das Porträt und das Reporting ein.

Fall C)

Sie haben bereits eine Referenz in der PDB, und möchten diese nun auch als Zweitveröffentlichung zu Verfügung stellen. Erfassen Sie die Publikation in Digitalcollection, am besten mittels eines Identifiers (DOI, PubMedID) und warten Sie, bis Sie die Bestätigung der Veröffentlichung erhalten. Danach löschen Sie den entsprechenden Eintrag in der PDB.


zurück zum Inhaltsverzeichnis